Zum Hauptinhalt springen

Rund vier Monate nach dem Start des täglichen Köln-Newsletters “Stadt mit K” des "Kölner Stadt-Anzeiger" hatten die mittlerweile rund 35.000 Abonnenten erstmals die Gelegenheit, die Arbeit der Redaktion zu bewerten und Feedback für die Weiterentwicklung von “Stadt mit K” zu geben.  Mit einer in den Newsletter integrierten Umfrage bat die Redaktion um Feedback zu „Stadt mit K“, um herauszufinden, wie zufrieden die Abonnenten sind, welche Rubriken sie am liebsten lesen und welche neuen sie sich wünschen würden. Mehr als 1000 Stadt mit K-Leserinnen und -Leser nahmen an der Umfrage teil und gaben dem Newsletter im Schnitt eine Gesamtnote von 4,2 von 5 möglichen Punkten. Für 83 Prozent der Befragten gehört “Stadt mit K” von Montag bis Freitag zur Morgenlektüre. “Das Ergebnis der ersten Leserumfrage ist herausragend und zeigt, dass wir mit “Stadt mit K” auf dem richtigen Weg sind”, sagt Chefredakteur Carsten Fiedler.

Nachdem “Stadt mit K” seit Mitte März den Fokus zunehmend auf das Coronavirus und die aktuellen Entwicklungen in Köln und der Region gelegt hatte, wird nun schon seit mehreren Wochen daran gearbeitet, den Newsletter zurück “in die Normalität” zu führen. Für 56 Prozent der Befragten ist ein tägliches Corona-Update nach wie vor wichtig, nach dem Editorial zum Einstieg des Newsletters (74 Prozent) ist das Update die zweitbeliebteste Kategorie. Allerdings wünschen sich 26 Prozent der Leser auch wieder tägliche Ausgeh-Tipps. “Wir werden nach und nach die Rubriken etablieren, die vor der Corona-Zeit bei den Leserinnen und Lesern sehr beliebt waren”, erklärt Sebastian Hahn, der das Newsletter-Projekt für Köln koordiniert und als Schnittstelle zwischen Redaktion und Marketing fungiert.

Mit einer durchschnittlichen Öffnungsrate von mehr als 45 Prozent und Klickraten knapp unter zehn Prozent erzielt “Stadt mit K” doppelt so hohe Werte wie branchenüblich, die Zahl der Abonnenten steigt nahezu täglich. Die freien Antworten, die die Befragten in der „Stadt mit K“-Umfrage geben konnten, sind überragend positiv.

Hier eine winzige Auswahl:

"Wenn ich Stadt mit K lese, fängt der Tag einfach gut an."

"Die Stadt mit K finde ich super. Gute Idee. Danke."

“Wie die meisten Abonnenten freue ich mich jeden Wochentag auf den Newsletter, vermisse ihn am Wochenende und verspürte sogar ein leichtes Entzugsgefühl am Pfingstmontag. Er ist sehr informativ und gut geschrieben.”

"Großes Lob! Ich (W, 28) lese jeden Morgen, noch vor dem Aufstehen, den Newsletter und sehe es als eine Art “freundliche Zusammenfassung des Tages”. Der Newsletter wirkt persönlicher als die Website oder Zeitung und verschafft trotzdem Wissen zu einigen wichtigen Themen. Es könnte gerne noch persönlicher und kritischer werden."

"Die manchmal leicht ironische und flapsige Schreibweise liebe ich besonders und unterscheidet den Newsletter von anderen"

“Wir werden die Umfrageergebnisse nutzen, um daraus neue Rubriken zu entwickeln und noch genauer darauf einzugehen, was unsere Leserinnen und Leser täglich von uns lesen möchten.”, sagt Carsten Fiedler. Geplant ist in den nächsten Wochen unter anderem eine “gute Nachricht des Tages”, um nach der Corona-Berichterstattung insgesamt positiver zu werden. “Außerdem wollen wir noch stärker schauen, worüber Köln gerade diskutiert, sei es auf der Straße oder in den sozialen Medien. Auch diese Themen wollen wir regelmäßig in den Newsletter einbringen”, sagt Sebastian Hahn.

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden.

Zurück zu Presse & News